Home / E3 2017 / PlayStation 4 Pro – Laut Sony ist keine Preisreduzierung geplant

PlayStation 4 Pro – Laut Sony ist keine Preisreduzierung geplant

Die PlayStation 4 Pro kostet seit Markteinführung rund 400 Euro und daran wird sich auch nichts ändern, da es hierzu keine Pläne seitens Sony gibt.

Wie Worldwide Studios-Chef Shuhei Yoshida in einem Interview auf der E3 2017 bekannt gab, gäbe es derzeit keine Pläne, den Preis zu ändern.

Auf die Frage nach einem möglichen Preisnachlass der PlayStation 4 Pro antwortete Yoshida:

„Findest du sie zu teuer? Wir sind sehr zufrieden mit der Qualität der Spiele, die es für die PlayStation 4 Pro gibt, und das Feedback der Kunden ist ebenfalls sehr positiv. Daher haben wir keine Pläne etwas zu ändern.“

Die PlayStation 4 Pro ist 100 Euro günstiger als die Xbox One X, die am 7. November 2017 erscheint und 500 Euro kosten wird.


Lesen sie auch...

MotoGP 17 – Zeitplan für die eSport-Meisterschaft steht

Die erste MotoGP 17 eSport-Meisterschaft der Welt beginnt. Dorna Sports hat den Zeitplan, die Strecken, die Fahrer und mehr …

Ubisoft kündigt Development-Plan für For Honor an

Ubisoft kündigte heute den Entwicklungsplan für For Honor bis 2018 an, der für den Rest des Jahres …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GMG-Network.de verwendet Cookies und nimmt den Datenschutz ernst - wenn du diesen Blog weiter nutzt, stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen